Der zweite Blick

Endlich ist der Sommer da. Nach dem anstrengenden Wochenende in Köln, ist es in der freien Woche zum Glück etwas ruhiger. Entspannte Abende auf dem Balkon oder bei Freunden im Garten. T Shirt, kurze Hose bis spät in den Abend. Das wurde auch Zeit. An solchen Tagen muss ich ein bisschen Rücksicht auf meine Fellnase nehmen, die mit der Wärme nicht so gut klarkommt. Deswegen bieten sich abendliche Spaziergänge im kühlen Wald natürlich an.

Bei einer dieser Gelegenheiten viel mir das Licht und Schattenspiel ganz besonders auf. Wenn die Sonne langsam untergeht entstehen tolle Highlights im Kontrast zu den länger werdenden Schatten. Fotografisch schwierig wenn man nicht mit Stativ unterwegs ist. Aber muss man jeden Moment auch immer auf den Sensor bringen, oder kann man nicht auch einfach nur mal hinschauen..? 

Neben einer Kommunion, als Gast und "nebenbei" Fotograf, habe ich ein Shooting mit einer jungen Mutter und ihren beiden Kindern gehabt. Mal wieder raus aus meiner Comfort Zone! Es sind einige tolle Bilder entstanden, obwohl es mir nicht leicht gefallen ist die Motivation hochzuhalten. Das Töchterchen war zwar auf den Spuren von GNTM, aber der kleine Zwerg hat sich für vieles begeistern lassen, nur halt wenig für die Kamera.

Ich habe wieder einiges gelernt was Technik, Kommunikation und Vorbereitung angeht. Da das Ergebnis am Ende gestimmt hat, war es in Summe eine gute Woche!

Frohe Pfingsten !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0