Eine neue Liebe...

Durch das Daily-Projekt habe ich mich gezwungen mit nur einem Objektiv durch den Tag zu gehen.

Meine Wahl viel auf das 35mm f 2.8 von Sony/Zeiss.

Ursprünglich angeschafft habe ich mir die Brennweite da ich im Freundeskreis kleinere Events begleitet habe.

Viel Erfahrung mit dieser Brennweite hatte ich nicht. Man hört halt immer das es die klassische Reportage Brennweite wäre. So weit so gut.

In der Kirche musste ich feststellen das die Offenblende 2.8 eher suboptimal ist. Hätte ich mir aber auch denken können. Nur wie so oft kam der Gedanke...Mensch, so oft brauchst du das doch nicht und wird schon reichen für das was du vor hast.

Naja, eben nicht.

Dennoch wollte ich es auch nicht wieder abgeben. Schließlich ist es kompakt, leicht und bei ausreichend Licht auch vollkommen in Ordnung.

Nun begleitet es mich Tag für Tag und ich habe es liebgewonnen. Die Brennweite funktioniert in allen Situationen. Ich hätte nicht gedacht das man damit so vielseitig unterwegs sein kann.

Weil mir dieses Objektiv so ans Herz gewachsen ist, werde ich ganz sicher in naher Zukunft auf das neue 35mm 1.8 von Sony umsteigen. In der Verlosung wäre zwar noch das Sigma 35 /f1.4, allerdings ist dieser Trümmer um ein vielfaches größer und schwerer.

Die Abbildungsleistung ist mit Sicherheit außerordentlich gut und mit Blende 1.4 kann man ganz sicher noch toller spielen, aber der höhere Preis und der Verlust der Kompaktheit wiegen diese Vorteile für mich nicht auf.

Ich werde nun in den nächsten Wochen brav an meinem Vorhaben festhalten und mich weiter mit dieser tollen Brennweite vertraut machen.

Allen eine gute Woche und bis denne.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0