Auf die Ohren...

Podcast! Eines der meist gehörten Worte in den letzten Monaten. 

Bewegt man sich ein bisschen auf den Pfaden von Social Media kommt man am Thema Podcast nicht vorbei.

Jeder der was auf sich hält bespielt seinen eignen Podcast. Die Themenwelt ist groß so das ganz sicher auch jeder seinen Platz findet.

Hobby, Beziehung, Life Coaching, Business Coaching, Kochen, News, Technik, es gibt nichts was es nicht gibt.

Mir gefällt dieses Medium weil man unabhängig von Zeit und Ort den Themen lauschen kann.

Auf dem Weg zur Arbeit, bei Gassirunden oder wann und wo auch immer. Über das Handy abspielbar, immer kostenlos verfügbar.

Ich möchte euch heute ein paar meiner Lieblinge vorstellen.

Dabei geht es natürlich vornehmlich um das Thema Fotografie.

Starten wir mit der Mutter aller Podcasts, zumindest für mich, weil es der erste war den ich abonniert habe.

Fotophonie mit Frank Fischer und Dieter Bethke.

Frank Fischer ist sicher vielen bekannt, die auch hier und da mal ein Blick auf YouTube werfen. Frank ist Inhaber einer großen Fotoschule die mit Fotoreisen und Workshops aufwartet. Die Schule hat "Klassenräume" über verschiedene Orte in Deutschland verteilt mit ihrem Hauptsitz in Hamburg. Bei YouTube kennt man Frank Fischer aus vielen Tutorials, seiner samstäglichen Bildbesprechung und vielen Produktvorstellungen.

Dieter Bethke ist Fotojournalist. Er arbeitet an Büchern, Workshops und verfasst Fachartikel. Wenn ich richtig zugehört habe begleitet er auch ab und an Frank, als Dozent, bei seinen Fotoreisen.

Die beiden stehen dem Hause Olympus recht nahe und Frank kooperiert mit dem Unternehmen. Somit geht es bei dem Podcast viel ums MFT System aber eben nicht nur. Beide sind technikbegeistert und sprechen vom neusten Gadget bis hin zur Datensicherung, über neue Kameras jedes Thema sehr detailreich an. Ein bisschen Nerd muss man schon sein wenn man den beiden folgen will. Der Podcast besticht durch seinen norddeutschen Charme und das einige Themen oft mit einem Augenzwinkern beackert werden. Berichte von Frank's Fotoreisen fehlen ebensowenig wie detailreiche Erfahrungen die Dieter mit Filtern und anderem Zubehör gesammelt hat. 

Wer's technisch mag darf gerne abbonieren 

Link zum Podcast: Fotophonie

Die Photologen:

Thomas B. Jones

und

Falk Gustav Frassa.

Zwei Fotografen aus Leidenschaft, wie sie doch unterschiedlicher nicht sein können. Der eine klar analytisch und eher Business getrieben. Der andere eher melancholisch, tiefsinnig mit dem Auge für den Blick dahinter.

Dennoch treffen sich beide oft in der Mitte und sagen am Ende das gleiche mit anderen Worten. Thomas, als selbständiger Fotograf,  bildet seine Meinung zu den Themen klarer ab und sieht vieles durch die Brille des Unternehmers. Dabei vergisst er allerdings nie das hinter der Fotografie auch Leidenschaft steckt. Das Dinge wie Kommunikation, Stimmungen und Gefühle ein Foto massgeblich beeinflussen können.

Falk sieht die Fotografie eher aus der Sicht des Künstlers. Fotografie als festen Bestandteil seines Lebens. Eine Leidenschaft die auch als Therapie im weitesten Sinne dienen kann. Er versucht jedes Foto zu einem besonderen zu machen und setzt dabei eher auf Qualität als auf Quantität.

Im Podcast besprechen die beiden alle Themen rund um die Fotografie aber eben auch Dinge die Einfluß auf das Ergebnis der Bilder nehmen können.

Beide sind im Bereich der Reportage verwurzelt. Reisethemen und natürlich Hochzeiten und Portraits gehören zu den Schwerpunkten. Technik wird ebenfalls besprochen, allerdings weniger technisch sondern eher emotional.

Beide vertreten den Standpunkt das es wichtiger ist sich mit seiner Kamera wohlzufühlen, als sich Gedanken über den schnellsten Autofokus zu machen.

Interessant fand ich die Buchbesprechungen der beiden. Leider gab es länger nichts mehr aus dieser Ecke.

Beide befeuern aktiv eine Facebookgruppe in der ich bisher nur tolle Leute kennenlernen durfte mit denen ein sehr sympathischer Austausch stattfindet. Wirklich ein absolutes Plus an Mehrwert!

Wer Lust hat sich mit den beiden an einen Tisch zu setzen und gemütlich bei Bier, Wasser oder Gin über die Fotografie zu plaudern ist hier absolut richtig.

Ich gebe zu, im Moment mein Favorit!

Link zum Podcast: Die Photologen

Diesem Podcast mit Karsten Andreas und Ludger Staudinger folge ich noch nicht sehr lange.

Auf diesen Podcast bin ich durch den Bezug auf den Ruhrpott aufmerksam geworden.

Für mich natürlich ein Heimspiel. Zwei typische Püttis mit dem Herz auf der Zunge. Auch in diesem Podcast werden alle Felder der Fotografie abgegrast. Berichte über Projekte oder Jobs sowie subjektive Meinung über Technik werden kundgetan. Alles mit Herz und Schnauze. Wer reinhören möchte darf sich auf durchaus auch mal derbe Worte gefasst machen. So ist das hier im Pott halt. Man spricht deutsch. Und zwar klar und deutlich mit dem was man denkt. Das kann man mögen oder nicht aber es ist auf jeden Fall immer ehrlich. Die aktuelle Folge mit dem Gast Robin Disselkamp (betreibt ebenfalls einen Podcast) kann ich als Einstieg nur empfehlen. Habe selten so gelacht. Diese Episode zeigt den Charme des Ruhrgebietes in bester Weise. Absolut kurzweilige Unterhaltung zum Thema Fotografie und mit klaren Worten auf den Punkt gebracht. Es wird kein Blatt vor den Mund genommen.

So isset halt im Pott. Datt hat uns Vatta so vonne Zeche mitgebracht und datt hamwa gerne. Datt werden wa auch sicha immer so weiter machen..

Link zum Podcast: Ruhrpott Fotografen

Natürlich gibt es noch viele andere Podcasts zum Thema Fotografie.

Ein paar davon möchte ich hier einfach auflisten:

Happy Shooting

BUNT

PicDrop 

Der Landschaftsfotografie Podcast

Gate 7 Reisefotografie

Ich wünsche euch viel Spaß beim reinhören.

Vielleicht gefällt euch ja der eine oder andere Ausflug in das neue Medium.

Auf jeden Fall wünsche ich euch eine gute und gesunde Restwoche.

 

Cheers

Kommentar schreiben

Kommentare: 0